Zurück zur Übersicht
Pressemitteilung
16
.
02
.
2021

Weichenstellung für Skalierung: LINUS Digital Finance wird Aktiengesellschaft und beruft Aufsichtsrat um PE-Investorin Verena Mohaupt und Techunternehmer Christian Vollmann

Aufsichtsratsvorsitzende Verena Mohaupt, Partnerin bei renommierten Private Equity-Fonds sowie Aufsichtsratsmitglied bei home24 und Pacifico Renewables Yield AG. Weitere Aufsichtsratsmitglieder Business Angel und Tech-Unternehmer Christian Vollmann (nebenan.de), Rechtsanwältin Jennifer Brenke (Leonhardt Rattunde) und Venture Capital-Experte Kristian Schmidt-Garve (MIG Verwaltungs AG)

LINUS Digital Finance firmiert als Aktiengesellschaft und beruft einen vierköpfigen Aufsichtsrat. Damit stellt sich das Berliner Finanztechnologieunternehmen strukturell und personell für eine rasche Skalierung des Geschäfts auf. Das 2016 gegründete FinTech-Unternehmen bietet Privatpersonen und kleinen professionellen Anlegern in der gesamten Eurozone als erstes deutsches Unternehmen über seine Investmentplattform direkten, digitalen Zugang zu hochwertigen Immobilieninvestments institutioneller Investoren. Damit öffnet LINUS institutionelle Investments in dieser Anlageklasse für einen sehr großen Kreis neuer Investoren.  

Der Investmentbanker Frederic Olbert, der kürzlich von Goldman Sachs zu LINUS wechselte, wird künftig Chief Financial Officer der LINUS Digital Finance AG und stellt gemeinsam mit Gründer und CEO David Neuhoff den Vorstand. Als Aufsichtsratsvorsitzende konnte die erfahrene Aufsichtsrätin (home24, Pacifico Renewables Yield AG) und Private Equity-Investorin Verena Mohaupt gewonnen werden. Ihr zur Seite steht ein interdisziplinär aufgestelltes Team aus dem Business Angel und Tech-Unternehmer Christian Vollmann (nebenan.de), der Rechtsanwältin Jennifer Brenke (Leonhardt Rattunde), und dem Venture Capital Investor Kristian Schmidt-Garve (MIG Verwaltungs AG).

„Die neue Struktur als AG ist für uns der nächste logische Schritt, um unser hohes Expansionstempo nachhaltig beibehalten und noch einmal steigern zu können. Wir freuen uns mit Hilfe so hochkarätiger Sparringpartner unser Produktangebot weiter ausbauen und einer schnell wachsenden Kundenzahl europaweit digitalen Zugang zu insitutionellen Immobilieninvestments bieten zu können“, kommentiert David Neuhoff, Vorstandsvorsitzender von LINUS Digital Finance.

Aufsichtsrat mit geballter Private Equity-, Start-Up- und Skalierungs-Erfahrung

Die Aufsichtsratsmitglieder verfügen über einen langjährigen und erfolgreichen Track Record in so vielfältigen Bereichen wie Wirtschafts- und Immobilienrecht, Private Equity, M&A, Venture Capital, Unternehmensgründungen und Business Development.

Aufsichtsratsvorsitzende Verena Mohaupt ist erfahrene Aufsichtsrätin, u.a. bei home24 und Pacifico Renewables Yield AG, und Partnerin bei einem renommierten Private Equity-Fonds. Zuvor war Verena Mohaupt bei Allianz Capital Partners (ACP), McKinsey & Co. sowie bei Goldman Sachs tätig. Sie war Mitgründerin und Vorstand der ciao.com AG (einem europäischen Online-Shopping-Portal). Verena Mohaupt ist Diplom-Kauffrau (Universität Münster) und hält einen MBA vom INSEAD.

„Ich freue mich sehr darauf, LINUS beim Fortschreiben seiner tollen Erfolgsgeschichte ab sofort zu begleiten. Das FinTech beweist eindrucksvoll, welches enorme Potenzial Investoren an der Schnittstelle zwischen digitalen Plattformen und Immobilien-Anlagen heben können“, sagt Verena Mohaupt, Aufsichtsratsvorsitzende von LINUS Digital Finance.

Stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtrats ist mit Christian Vollmann ein ausgewiesener Experte im Bereich Start-Ups. Der Diplom-Kaufmann hat selbst seit 2005 bei der Gründung von 75 Unternehmen mitgewirkt, unter anderem bei dem sozialen Netzwerk StudiVZ und dem Reiseportal Trivago. 2015 gründete er das soziale Nachbarschaftsnetzwerk nebenan.de, das mittlerweile von 1,7 Millionen Menschen genutzt wird. 2017 wurde Vollmann als Business Angel des Jahres ausgezeichnet.

Als Venture Partner und Mitglied im Investment Committee ist er auch an PropTech1 Ventures beteiligt, Deutschlands erstem Venture-Capital-Fonds, der schwerpunktmäßig in die Digitalisierung der Immobilienwirtschaft investiert.

Strategische Investitionen untermauern ehrgeizigen Wachstumskurs

LINUS Digital Finance konzentriert sich aktuell vor allem auf die Weiterentwicklung der digitalen Plattform www.linus-finance.com. Diese bietet professionellen und semi-professionellen Investoren digitalen Zugang zu institutionellen Immobilieninvestments.  Das Unternehmen beabsichtigt in den kommenden Jahren einen zweistelligen Millionenbetrag in den Ausbau der Plattform zu investieren. Insgesamt will LINUS mittelfristig insgesamt mehr als 1 Mrd. Euro von Co-Investoren über die digitale Plattform eingesammelt haben. Um dieses Ziel zu erreichen, soll auch das LINUS-Personal deutlich aufgestockt werden: Bis Ende des Jahres 2021 soll die Mitarbeiterzahl erheblich ausgebaut werden, um das Wachstum auch personell zu stemmen.

Über LINUS Digital Finance:

LINUS Digital Finance finanziert über einen von ihr verwalteten Debt-Fonds Immobilienprojekte mit Fremd- und Mezzanine-Kapital. Das Berliner Unternehmen tritt bei den Mezzanine- und Whole-Loan-Investments stets selbst als Ankerinvestor auf. LINUS Digital Finance ermöglicht es semi-professionellen und institutionellen Anlegern, sich an diesen Investments über eine digitale Plattform zu beteiligen. Die Laufzeit der Kredite beträgt in der Regel zwischen 12 und 36 Monate. Eine Tochtergesellschaft der LINUS Digital Finance AG wird als Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) von der BaFin beaufsichtigt. Der von der KVG verwaltete Debt-Fonds hat gemeinsam mit Co-Investoren seit der Gründung insgesamt rund 550 Mio. Euro an Kapital in Immobilienprojekte investiert und damit ein Projektvolumen von über 1,5 Mrd. Euro finanziert.

Pressekontakt:

Johannes Braun
PB3C GmbH
Mail: braun@pb3c.com
Phone: +49 (0) 30 726276 1544

Weitere Artikel

Pressemitteilung
05
.
11
.
2020
Ausbau der digitalen Immobilien-Investmentplattform: LINUS leitet nächsten Entwicklungsschritt ein

Neuer Firmenname "LINUS Digital Finance" - 250 Millionen Euro an neuen Co-Investorengeldern bis Ende 2021 - Neue Investments im Zwei-Wochen-Rhythmus - Verdopplung der Mitarbeiterzahl

Mehr erfahren
Pressemitteilung
04
.
12
.
2020
LINUS Digital Finance beruft Julia Kneist zum Chief Risk Officer

Julia Kneist übernimmt Aufgaben von Dr. Matthias Schulz - Bisheriger Geschäftsführer wird Mitgründer eines Impact-Fonds für Agrar- und Forstwirtschaft - Unternehmenswachstum und Mitarbeiteraufbau schreiten voran

Mehr erfahren
Presseartikel
04
.
09
.
2020
"Unternehmen winkt Sparpotenzial"

Die Fachwelt ist sich noch längst nicht sicher: Wird das Homeoffice zum großen Trend, oder kehren wir nach Corona doch wieder zur traditionellen Arbeitswelt zurück - welche Schlüsse ziehen Sie da?

Mehr erfahren
You are currently on the EU website of LINUS Digital Finance. If you want to view our products as an UK investor, please click the button below.
Go to UK website
continue with EU page