Zurück zur Übersicht
Pressemitteilung
28
.
01
.
2019

Linus Capital erhält BaFin Registrierung und EUR 50 Mio. für weitere Expansion

Der Berliner Digitalinvestor Linus Capital erhält aus dem Gesellschafterumfeld EUR 50 Mio. frisches Kapital für den Ausbau des Investmentgeschäftes.

Der Berliner Digitalinvestor Linus Capital erhält aus dem Gesellschafterumfeld EUR 50 Mio. frisches Kapital für den Ausbau des Investmentgeschäftes. Die Kapitalzusagen dienen der Akquise von weiteren Immobilieninvestments im deutschsprachigen Raum. Die Berliner investieren in Büro-, Wohn- und andere Immobilienentwicklungen in Großstädten und bieten vermögenden Privatpersonen, Family Offices und anderen erfahrenen Investoren die Möglichkeit, sich gemeinsam mit Linus an den getätigten Investments zu beteiligen. Linus
betreibt eine digitale Investmentplattform, über die sich registrierte Investoren an aktuellen Investments beteiligen können. Linus stellt Co-Investoren alle relevanten Informationen zu den Investments zur Verfügung und bleibt als Ankerinvestor an jedem Deal mit mindestens 25% beteiligt.

Von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht hat Linus zum Jahresende auch eine Registrierung als Kapitalverwaltungsgesellschaft erhalten. Voraussetzung für die Registrierung sind ein professionelles Risiko-Management und eine intensive Auseinandersetzung der BaFin mit dem Geschäftsmodell von Linus.

„Für 2019 planen wir gemeinsam mit unseren Co-Investoren mindestens EUR 150 Mio. in Immobilienentwicklungen zu investieren. Die Kapitalzusagen unserer Gesellschafter bestätigen das Vertrauen in unsere Investmentkompetenz und geben uns einen soliden Grundstock für unsere Expansion. Darüber hinaus ist die BaFin Registrierung ein wichtiger Schritt für die weitere Professionalisierung unseres Investmentgeschäftes auf institutionellem Standard,“ so CEO David Neuhoff.

Linus ist eine innovative Investmentgesellschaft, die erfahrenen Investoren wie Family Offices und vermögenden Privatpersonen Zugang zu ausgewählten „off-market“ Immobilieninvestments bietet. Linus agiert dabei als Ankerinvestor und sichert Projekte, in die ausgewählte Investoren über die Onlineplattform www.linus-capital.com mitinvestieren können. Der Investmentfokus liegt auf Mezzanine-Investments zwischen EUR 3 und 20 Mio. für Projektentwicklungen in A- und B-Städten im deutschsprachigen Raum und im Großraum London. Co-Investoren können sich ab EUR 200.000 an Investments beteiligen.

Titelbild, © Shutterstock – shutterstock.com

Pressekontakt Linus Capital
Jens Secker
BrunoMedia GmbH
E-Mail: secker@brunomedia.de
Telefon: +49 6131 930 28 33

Weitere Artikel

Fachbeitrag
04
.
09
.
2020
"Unternehmen winkt Sparpotenzial"

Die Fachwelt ist sich noch längst nicht sicher: Wird das Homeoffice zum großen Trend, oder kehren wir nach Corona doch wieder zur traditionellen Arbeitswelt zurück - welche Schlüsse ziehen Sie da?

Mehr erfahren
Fachbeitrag
18
.
06
.
2020
"Die Preise sind nicht eingebrochen"

5 bis 10 % Rendite für die Bereitstellung von nachrangigem Fremdkapital, immerhin noch 3 bis 4,5 % für eine Senior-Tranche – die Zahlen, die David Neuhoff, Gründer und CEO von Linus Capital im Gespräch mit der Börsen-Zeitung präsentiert, lassen verstehen, warum er zu seinen Investoren sowohl Versicherer, Versorgungswerke und kleinere Banken als auch vermögende Private zählt.

Mehr erfahren
Pressemitteilung
13
.
12
.
2018
Erfolgreiches Investment Nahe Kurfürstendamm

Eine von Linus Capital und PAMERA finanzierte Entwicklung nahe dem Berliner Kurfürstendamm wurde frühzeitig zurückgezahlt. Die Kapitalgeber zeigten sich flexibel bei der Veräußerung und ermöglichten einen vorgezogenen Exit. Die zweistellige Rendite wurde durch die frühzeitige Rückzahlung des Darlehens noch weiter gesteigert. Das Joint Venture aus LINUS und PAMERA hatte die Entwicklung mit rund 6 Mio. EUR Mezzanine-Kapital finanziert.

Mehr erfahren